Lade Fortbildungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Dozent: Jason D. Robertson
Jason D. Robertson ist zusammen mit seinem Lehrer Professor Wang Ju-Yi (王居易) der Autor von “Applied Channel Theory in Chinese Medicine“ , Eastland Press (auch in Deutsch erhältlich: „Die Anwendung der praktischen Meridianlehre in der Praxis“:  Wang Ju-Yi’s Vorlesungen zur Leitbahntherapie“, Bacopa). Jason Robertson studiert die Chinesische Sprache seit 25 Jahren und studierte Chinesische Medizin in Chengdu und Beijing. Zurzeit arbeitet er in eigener Praxis in Seattle (WA) und ist Mitglied der Fakultät des Seattle Institute of Oriental Medicine. Jason Robertson unterrichtet weltweit über Leitbahntheorie und –Diagnose. Bitte besuchen Sie www.channelpalpation.org für weitere Info.

 

Eine Erkundung der praxisorientierten Leitbahntheorie – Grundlegende Konzepte und weiterführende Anwendung

In diesem viertägigen, interaktiven Workshop erschließen wir uns die Theorie und klinischen Strategien des Lebenswerkes des Pekinger Professors Wang Ju-Yi (王居易).
Dazu  kombinieren wir Vorlesung, praktische Vorführung und eigene praktische Übungen der TeilnehmerInnen.

Zusätzlich zu Auszügen aus dem Buch „Die Anwendung der praktischen Meridianlehre in der Praxis“, werden auch neue Aspekte aus der aktuellen klinischen Forschung sowohl aus China und den USA vermittelt.

Durch die Diskussionen zur 6-Ebenen Leitbahntheorie und ihrer Anwendbarkeit in der Akupunktur entwickeln die TeilnehmerInnen eine Wahrnehmung des Körpers als ein lebendiges, sich bewegendes System. Ihr Verständnis für die zugrundeliegende Physiologie der klassischen Modelle wird geschärft, vertieft und ein flexibler und klinisch innovativer Akupunkturstil entwickelt.

Die TeilnehmerInnen erschließen sich ein kohärentes System, welches Ihnen ermöglicht, die einfache Anwendung von Standardpunkten und „speziellen Punkten“ hinter sich zu lassen und das vorliegende Muster oder die vorliegende Krankheit individuell und differenziert zu behandeln.

Dazu erlernen die TeilnehmerInne die Praxis der distalen Leitbahnpalpation als zentrales Diagnoseinstrument.  Das Ziel ist eine in hohem Maße informative Technik vorzustellen, die mit anderen diagnostischen Methoden kombiniert werden kann, um noch gezielter und besser „Symptom-Muster-Strukturen“ (癥候結構  zhèng hòu jié gòu) wahrzunehmen.

Indem die TeilnehmerInnen ihre eigenen Diagnosemethoden mit dieser praktischen Palpationsmethode ergänzen, wird die Umsetzung der Theorie in die Praxis erleichtert.

Während des gesamten Kurses werden wir das Erlernte sofort praktisch anwenden. Dazu gehören auch die detaillierte Vorführung und praktisches Üben der Punktlokalisationen entsprechend der klinischen Erfahrung von Prof.  Wang Ju-Yi.

 

Tag 1

Vormittag: Was ist angewandte Leitbahntheorie? Ein Überblick über 6 Ebenen der Qi Transformation

Nachmittag: Fallstudien, Besprechung von Leitbahnabschnitten, erste Palpationsübung

 

Tag 2

Vormittag: Richtungsabhängigkeit der Qi Transformation – Wir treten einen Schritt zurück und erkennen ‚Symptom-Muster-Strukturen‘ (癥候結構  zhèng hòu jié gòu).

Nachmittag: Taiyin- Palpation, Punktlokalisation, häufige klinische Punktkombinationen und Strategien

 

Tag 3

Vormittag: Vorstellung von Fallstudien, Patientenfälle von Dr. Wang Ju-Yi

Yangming – Palpation, Punktlokalisation, häufige klinische Punktkombinationen und Strategien

Nachmittag: Shaoyin/Taiyang, – Palpation, Punktlokalisation, häufige klinische Punktkombinationen und Strategien

 

Tag 4

Vormittag: Jueyin/Shaoyang- Palpation, Punktlokalisation, häufige klinische Punktkombinationen und Strategien

Nachmittag: Du Mai, Vorstellung von Fällen von Dr. Wang Ju-Yi, Fragen & Antwort und offene Themen