ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Diplomausbildung Arzneimitteltherapie

Achtung: Ausbildungsstart Mai 2017!

Die Chinesische Arzneimitteltherapie ist ein kraftvolles Instrument, das von einer wachsenden Anzahl von Therapeuten im Westen eingesetzt wird, um akute sowie chronische Erkrankungen effektiv und erfolgreich zu behandeln. In China ist die Arzneimitteltherapie die wichtigste Therapieform unter den 5 Säulen der TCM.

Sie zu erlernen, stellt für jeden Studierenden eine Herausforderung dar, die mit einer wertvollen Vertiefung und Erweiterung des therapeutischen Spektrums belohnt wird. Unser erfahrenes und lehrerprobtes Dozententeam wird ihnen diese komplexe Therapiemethode an 19 Wochenenden nahebringen und sie mit Ihnen zusammen immer weiter vertiefen.

Es werden ca. 180 Einzeldrogen und 80 Rezepturen vorgestellt und im Bezug auf ihre  Wirkmechanismen, Indikationen, Dosierungen, Darreichungsformen und Kombinationsmöglichkeiten besprochen. Im Ambulatorium lernen Sie unter Aufsicht individuelle Rezepturen für ihre Patienten zu erstellen und diese der Entwicklung des Genesungsverlaufes anzupassen.
Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung.

Für den Erhalt des Diploms der AGTCM ist eine Grundausbildung in Chinesischer Medizin nachzuweisen. Ein erneuter Ausbildungsstart ab Mai 2017 ist in der Planung. Bei Interesse melden Sie sich bitte frühzeitig.

Allgemeine Lernziele:

  • Behandlungsprinzipien und -strategien
  • Kenntnisse von mind. 180 Einzelkräuter mit Pinyin und lateinischer Bezeichnung
  • Wirkungsmechanismen, Indikation, Temperatur, Geschmack, Leitbahnzugehörigkeit, Dosierung, Kontraindikationen, Kombinationen
  • Wissen um mindestens 80 Rezepturen mit Pinyin, Aufbau, Wirkungsmechanismus, Indikation
  • Präparationen, Darreichungsformen und Dauer einer Verordnung
  • Toxizität der Heilpflanzen und Wechselwirkungen in Kombination mit westl. Arzneimitteln
  • Aufklärung über Arzneimittelsicherheit, Qualitätskriterien und rechtliche Bedingungen der chinesischen Arzneimitteltherapie in Deutschland (Apothekenpflicht, Rezeptpflicht und Artenschutzbestimmungen)
  • Praxiserfahrung sammeln durch die Erstellung von individuellen Rezepturen für Patienten im Ambulatorium unter Supervision.