Lade Fortbildungen

Vortrag: Akupunktur und Chinesische Medizin als Unterstützung für Menschen mit ADHS – eine Einführung in den Stand der Wissenschaft und die Welt der Akupunkturforschung

Referent: Nils May

• Kann Akupunktur bei mit Leidensdruck einhergehendem ADHS Hilfe bieten?
• Was hat es mit Chinesischer Arzneimitteltherapie in der Behandlung von ADHS-Symptomatik auf sich?
• ADHS und erhöhte Stresslevel – kann Akupunktur hierbei eine Option sein?
• Kann man die Effekte von Akupunktur und Chinesischer Arzneimitteltherapie mit denen von Methyhlphenidat (z.B. Ritalinâ) oder Atomoxetin vergleichen?
• Wie betrachtet die Chinesische Medizin ADHS?
• Was sind die besonderen Herausforderungen in der wissenschaftlichen Erforschung der Akupunktur?

Diesen Fragen geht Referent Nils May (MSc) im Vortrag auf den Grund. Eingeladen sind alle, die sich aus verschiedensten Perspektiven für die aufgeführten Themen interessieren – Health Professionals aus unterschiedlichen Disziplinen (Psycholog*innen, Mediziner*innen, TCM-Therapeut*innen, Heilpraktiker*innen, …), Menschen mit ADHS-Persönlichkeit/ Experts by Experience (Jugendliche und Erwachsene) sowie deren Eltern, Partner*innen und Freund*innen, Pädagog*innen (Lehrer*innen, Erzieher*innen, …) und natürlich alle anderen Interessierten.

Zum Referenten:
Nils May ist Master of Science Advanced Oriental Medicine (Research and Practice) und hat im Studium sowie seiner MSc-Dissertation am Northern College of Acupuncture (York) und der Middlesex University London (UK) intensiv zum Thema gearbeitet und geforscht. Darüber hinaus ist er langjährig erfahrener Akupunkteur und Therapeut der Chinesischen Medizin/ TCM-Heilpraktiker. Er lebt und praktiziert in Hamburg.